Im Land des Schamanen

Deutschland 2014 – 30′

In einer befahrenen Straße an den Abhängen der Alpen wohnt ein Schamanenkünstler. Er heißt Lorenz und bestreitet seinen Lebensunterhalt dadurch, dass er Totems meißelt und Steine bemalt, um sie an die Touristen zu verkaufen. Zudem pflegt er einen Gemüsegarten in der Nähe eines Flusses. In diesem Reich von Lorenz verflechten sich die Indianergeister Nordamerikas mit den Traditionen Südtirols und genau hier, wo die Sonnenstrahlen eine Lichtung des Waldes erleuchten, ensteht für ihn ein Ort des Kultes und der Einkehr. Doch der erste, der diese friedliche Stille des Waldes auf seinem Grundstück durchbricht, ist Lorenz selbst. Getrieben von dem Wunsch seine eigene Philosophie über das Leben und die Kunst an sich preiszugeben, die sowohl sehr einfach, als auch gnadenlos ist: in der Natur zählt nur das Eine: Überleben. 
Im Land des Schamanen – Regie von Alessandro Soetje – poträtiert mit einem aufmerksamen und neugierigen Auge die Welt eines bäuerlich verwurzelten Künstlers, der die Einsamkeit anhand des Tourismus lebt und aus dem Tod selbst die Basis für seine indivuduelle Kunst gewinnt.

Film sehen

Partner

Preise

Beste Regie beim San Giò Verona Video Festival 2015

Festival

  • Swiss Mountain Film Festival 2016
  • Valsusa Filmfest 2016
  • Grenzland-Filmtage Selb 2016
  • Mountain Pico Festival 2016
  • Kathmandu International Mountain Film Festival 2015
  • Festival International du Film de montagne d′Autrans 2015
  • Bansko Film Fest 2015
  • Mountainfilm International Filmfestival Graz 2015
  • DokumentART 2015
  • Matsalu International Nature Film Festival 2015
  • Jahorina Film Festival 2015
  • Clorofilla Film Festival 2015
  • San Giò Verona Video Festival 2015